15
Okt-2014

(20) Next Stop „Labuan Bajo, Flores“

Labuan Bajo, Flores

(…Mantas, ein paar Tage zum Verschnaufen und eine gewaltige Strömung)

Bericht vom: 08.10. – 11.10.2014, 5 Übernachtungen

Nach 4 Tagen auf See ging unser Komodo-Trip also in Labuan Bajo auf der Sunda-Insel Flores zu Ende.

Die 23 Leute vom Komodo-Bootstrip lösten nach Ankunft am Hafen auf und jeder suchte sich eine Unterkunft. Kathrin und ich, sowie Erik der Schwede und Shannon aus USA, fanden bei dem Einheimischen Cornelius, ein Zimmer in der Kategorie „Homestay“. Cornelius, auch wieder ein überragender Local um die Mitte 60, war mächtig stolz nun endlich seinen eigenen Homestay zu haben und bot uns seine Zimmer für 200.000,- IDR (~13,- €) incl. Frühstück an.

Flores156-Labuan Bajo

Ok, die Zimmer waren sicher nicht der „Burner“ fireworks aber zum Schlafen für ein, zwei Nächte ging das in Ordnung. Auch hatte Cornelius in seinem Homstay ein paar Mietzekätzchen, Chicken und in front oft da House wieder mal eine „Muschi“ Natürlich meine ich damit eine „Moschee“ Die Bezeichnung „Muschi“ rührt von einem Erlebnis der beiden Österreicher Angie und Andi. Ein Local, dessen Englisch etwas zu wünschen übrig ließ, erzählte ihnen immer etwas von einer Muschi!?! Hochroten Kopfes fanden sie aber dann letztendlich heraus, dass er ihnen keine Frau vermitteln, sondern nur ein paar kulturelle Infos loswerden wollte.  =))

Tipp bei der Wahl der Unterkunft für Leute mit leichtem Schlaf:
Erkundige dich vorher ob es Chicken und/oder Muschis hat. Sonst könnte deine wohlverdiente Nachtruhe frühzeitig gestört werden! Die Chicken nämlich können überhaupt keine Uhr lesen und schlagen deshalb des Öftern schon mal nachts um 4 Uhr Alarm. Und bei den Muschi-Sängern hat man oft das Gefühl, sie würden gerne mal beim Supertalent mitmachen wollen. Es soll Leute geben, die in Unterkünften, wo es Chicken und Muschis gibt, nicht ohne Steinschleuder Panzerabwehrraketen oder Cruise Missiles übernachten.
Alternativ helfen natürlich auch Ohrenstöpsel stuck_out_tongue_winking_eye

Abends trafen sich die meisten Touris vom Boot noch einmal zu einem letzten gemeinsamen Abendessen im Restaurant, um anschließend Lebewohl zu sagen. Nachts um 1 Uhr stand dann völlig überraschend auf einmal Cornelius vom Homestay mit seinem kleinen Moped da!? :o Nur deshalb, um einen nach dem anderen heimzufahren und das auch noch für umsonst! Ach, ich liebe die Indonesier! :p

Am Tag drauf hatte ich mit Kathrin dann noch ein ganztägigen Tauch- und Schnorchelausflug gemacht, da dieses Gebiet hier rund um Flores und Komodo wohl zu den Top 10 Plätze in der Welt zählt. ok_hand Das spiegelt sich auch in dem kleinen Ort Labuan Bajo wieder, in dem es sage und schreibe 29 Tauchschulen gibt! :o

Bevor man hier tauchen geht, sollte man sich aber unbedingt vorher irgendwo (z. B. im Internet) erkundigen, welche Tauchschule auch was taugt bzw. ob auch das notwendige Wissen und die Erfahrung für dieses Gebiet vorhanden ist. Es gibt nämlich gewaltige Strömungen die es echt in sich haben und keinesfalls zu unterschätzen sind. So verschwinden hin- und wieder auch mal Taucher, die nie mehr gefunden werden.

Flores027-Labuan Bajo

Flores042-Labuan Bajo

Flores010-Labuan Bajo

Flores003-Labuan Bajo

Flores012-Labuan Bajo

Mantas zu sehen ist für einen Taucher natürlich schon wirklich etwas ganz Besonderes ok_hand und man braucht vieeeel Glück! four_leaf_clover
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bei einem meiner Tauchgänge hier, kamen wir auch in eine Strömung, die uns einfach gnadenlos mitgerissen hat. Nach nur 35 Minuten tauchen, kamen wir ca. 5 km vom Einstiegspunkt entfernt wieder an die Oberfläche – war echt ne krasse Nummer! Dank aufblasbarer Boje des Dive-Instruktors konnte uns das Boot kurze Zeit später zum Glück wieder finden.

Flores001-Labuan Bajo

Auch Kathrin verabschiedete sich am nächsten Tag von mir, um sich nach Fiji aufzumachen. Shannon die Kanadierin zog es auch weiter nach Australien um ihre Reisekasse durch „Work & Travel“ aufzubessern. Ich wechselte das Hotel um noch ein paar Tage am Ort zu entspannen und checkte mal wieder in ein superschönes Mittelklasse-Wohlfühl-Hotel für 36,- € pro Nacht ein, das selbstverständlich einen Swimmingpool, ein großes Badezimmer mit Warmwasser und ein Bett zum Ausschlafen hatte. (Hotel Luwansa Beach Resort) Endlich konnte ich mal wieder Haare waschen =))

Das Hotel war zwar etwas  außerhalb, doch kam ich mit einem Motorradtaxi für 0,30 € jederzeit problemlos in die Stadt. Glaubt mir, nach dem Komodotrip und den 2 Tagen Homestay, hab ich das mal wieder richtig genossen!

Erik der Schwede blieb jedoch im Homestay  und schlief bei Cornelius im Zimmer für 4,- €/Nacht. Als er die Klospülung reparierte bekam er sogar noch eine Nacht for free. Mit Erik oder auch Ecke wie sein Spitzname ist, hatte ich mich zwischenzeitlich etwas angefreundet und so beschlossen wir beide, mit einem riesen Schiff 12 Stunden für 13,- €  nach Sulawesi zu fahren, um dort ein paar Tage gemeinsam zu verbringen. Danach vielleicht noch ein paar Tage nach Borneo um Krokodile zu fangen, Piranhas zu fischen oder mit „Orang-Utans“ den Urwald unsicher machen or whatever – einen wirklichen Plan hatten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Spätestens am 27.10.2014 muss ich Indonesien auf jeden Fall mal verlassen, weil mein Visum dann erneut ausläuft und ich es nicht noch einmal verlängern kann. Außerdem will ich ja meinen alten Arbeitskollegen Orazio mit seiner Freundin Kati Anfang November dann in Thailand treffen…

That´s all Folks!
LG Mik

8

 likes / 4 Kommentare
Teilen Sie diesen Beitrag:
  • Orazio sagt:
    He Michael! Wir werden ja sogar in deinem Blog erwähnt! Sehr cool! :-) Wir freuen uns schon total auf unser Treffen in Thailand! Das wird auf jeden fall klappen! Liebe Grüße Orazio und Katharina
  • Andi sagt:
    Servus Michael,
    absolut genial das hier zu lesen – auch deine letzten beiden Posts sind überragend.

    Weiterhin viel Spaß :)

  • michi vom förg sagt:
    Hi Michael, Sitz gerade in Bangkok am Flughafen und warte auf den Flieger nach kohsamui.
    Bunaken Wars auf sulawesi. Keine muschis im Norden. Schöne zeig
  • Stubsi = Auch gerne Tüttel genannt** sagt:
    Toller Bericht.. Weltklasse Bilder, Tüttel**

    Pass` weiterhin kräftig auf dich auf!!!! :-*

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    *

    Afiseaza emoticoanele Locco.Ro

    Archiv

    > <
    Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
    Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
    Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec